Mac OS X Bootstick unter Windows erstellen

2018-09-07 09:00:00
Sven Clauer

Wenn das Max OS X mal nicht starten sollte und Sie keine BOOT-CD bzw Stick zur Hand haben, wird es für Apple-Nutzer leider sehr knifflig.

Normalerweise können Windows PC's keine MAC CD's bzw Stick's lesen und beschreiben.

(iMac, MacBook Pro, Air, Mac Pro or Mini)

Hier zeige ich, wie durch einen kleiner Trick, es doch möglich ist, ein funktionierendes OS X Bootdevice unter Windows zu erstellen. Zum Beispiel "OS X Yosemite".

Sachen die zu beachten sind

Bevor Sie diese HowTo anfangen, sollten sie folgendes beachten:

  • Sie haben einen Mac Computer mit OS X
  • Sie haben die möglichkeit, sich das Programm TransMac herunter zu laden
  • Sie benötigen einen USB-Stick mit 16GB speicher
  • Eine Kopie eines Apple Mac OS X im .DMG format

Erst wenn Sie alle Bedingungen erfüllt haben, können Sie damit beginnen, einen Mac OS X Bootstick zu erstellen.

Das Max OS X Bootmedium vorbereiten

Bevor Sie TransMac nutzen können, müssen Sie Ihren USB-Stick eine GPT Partition verpassen, denn mit dem Windowstypischen MBR, wir der Stick im Mac nicht starten. Dazu benötigen Sie das Windowseigene Systemtool "Diskpart".

  1. Öffnen Sie die Windows Shell (CMD) mit Adminrechten.

  2. Starten Sie das Programm diskpart

  3. Mittels list disk können alle verbauten Datenträger ermittelt werden

  4. Wählen Sie den richtigen USB-Stick über die vorangestellte Nummer mittels select disk aus. Zum Beispiel select disk 3)

  5. Als nächsten geben sie den Befehl clean ein.

  6. Konvertieren Sie das Partitionsformat mittels dem Befehl convert GPT.

  7. Jetzt muss noch durch eingabe von create partition primary die Startpartition gesetzt werden

Nach der Konvertierung des USB Laufwerks von MBR in das GPT Format können Sie das Mac OS X Installationsmedium erstellen.

  1. Downloaden und installieren sie zunächst das Tool TransMac. Dieses kleine Programm macht das unmögliche erst möglich. TransMac muss für etwa 59$ gekauft werden, allerding erlaubt der Entwickler eine Testversion mit einer Laufzeit von 15 Tagen. Das sollte zum Erstellen eines Sticks auf jeden Fall ausreichen um ein .DMG auf den USB-Stick zu bannen. Natürlich können Sie den Entwickler dennoch Supporten und die Software einfach kaufen :D

  2. Nun stecken Sie einen USB-Stick, am besten einen USB-3 fähigen, in den PC. Beachten Sie, daß der Stick formatiert und somit vollkommen gelöscht wird.

  3. Mach Sie einen Rechtsklick auf as TransMac Icon und wählen im darauf folgendem Kontextmenü den Eintrag Als Administrator ausführen. Bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage noch mit einem klick auf den Button  Ja.

  4. Auf der linken Seite sehen Sie alle angeschlossenen Laufwerke. Hier sollten Sie auch Ihren vorbereiteten USB-Stick wieder finden. In meinem Beispieltfall hier unter dem Laufwerksbuchstaben H: zu finden. Machen Sie einen Rechtsklick auf den entsprechenden Eintrag und wählen im Kontextmenü den Menüpunkt Restore with Disk Image.

  5. In der folgenden Hinweisbox bestätigen Sie die Richtigkeit mit einem Klick auf Yes.

  6. Nun müssen Sie das zuvor bereitgestellte .DMG Image aus dem Windows Dateibrowser auswählen und mit OK bestätigen um das bootfähige USB-Medium zu erstellen.

    Nun heißt es warten. Gehen Sie zwischenzeitlich Staubsaugen, putzen die Fenster und gehen noch bei örtlichen Konsum etwas einkaufen. Bis zu Fertigstellung können schon mal ein bis zwei Stunden vergehen.

Ist der OS X Bootstick fertig, beschriften Sie ihn schnell und schieben ihn anschließend in einen freien USB-Slot im Mac. Optiontaste gedrückt halten und den Mac an schalten. Nun sollten Sie im Bootmenü einen weiteren Eintrag sehen und der Neuinstalltion von Mac OS X steht nichts mehr im wege.

Sollte es Probleme geben, versuchen Sie mal einen USB-Stick einer anderen Marke. Ich habe dazu einen INTENSO Stick genutzt. Es ist aber leider nromal, das nicht jeder Stick in jeden PC/Mac zum Booten geeigent ist.

Keywords:
Datenschutz, Datensicherheit, Zerstörung

Support

Trenner